deutsch  |  english  |  espanol  |  orthospezial homepage

 

 

Spezielle Orthopädie und Unfallchirurgie am OEZ

ZURÜCK <<

Fortschritte bei Operationstechniken z.B. Schlüssellochoperationen,
und bei verfügbaren Implantaten markieren aktuelle Trends.

In geübter Hand werden durch schonendere Eingriffe und den früheren
Mobilisationsbeginn deutliche Ergebnisverbesserungen erzielt.

 

 

Beispiele für häufige Verletzungen

Frakturen (Knochenbrüche)

  • Schlüsselbeinbruch
  • Oberarmkopffraktur
  • Olekranonfraktur
  • Radiusfraktur (Speichenbruch)
  • Metacarpale-V-Fraktur (Boxerfraktur)
  • Wirbelkörpereinbruch (Osteoporose)
  • Schenkelhalsfraktur (Hüfte)
  • Sprunggelenksfraktur

 

Sehnenrupturen (Sehnenrisse)

  • Rotatorenmanschettenruptur (Schulter)
  • Bizepssehnenruptur (Schulter, Ellbogen)
  • Strecksehnenabriss Finger
  • Quadrizepssehnenruptur (Knie)
  • Achillessehnenruptur (Ferse)
  • Meniskusriss (Knie)
  • Bänderriss (Sprunggelenk, Daumen)

 

 

 

ZURÜCK <<