deutsch  |  english  |  espanol  |  orthospezial homepage

 

 

Spezielle Orthopädie und Unfallchirurgie am OEZ

 

 

 

ZURÜCK <<

 

 

 

Das Schicksal des Hüftgelenks ist häufig bereits in jungen Jahren besiegelt. Hinzu kommt, dass die lebenslange Beanspruchung der Hüfte maßgeblich durch Körper-gewicht und die Art körperlicher Anstrengungen beeinflusst wird. Daher muß im Sinne der Hüfte die Prophylaxe besonders groß geschrieben werden:  Ultraschall   

 

beim Neugeborenen, Kontrollen des Gangbildes beim Heranwachsenden, bewusste Ernährung, adäquates Schuhwerk, Einlagenversorgung etc.. Hinsichtlich der operativen Behand-lungsmöglichkeiten am Hüftgelenk soll nur folgendes festgestellt werden: Während sich die Arthroskopie des Hüftgelenks noch in der  Entwicklungs-phase befindet, ist der künstliche

 

Gelenkersatz als Goldstandard mit guten, langfristigen  Ergebnissen anerkannt. Ein Wermutstropfen bleibt bisher allerdings die begrenzte Halt-barkeit von Endoprothesen, und damit verbunden, die Notwendigkeit von komplikationsreichen Wechsel-operationen.